Für dein Geld. Für unsere Erde.

von | 26 Mai 2020 | Finanzielle Freiheit, Geld, Nachhaltigkeit

Für dein Geld. Für unsere Erde.

Vielleicht genießt du gerade dein Biomüsli und legst auch sonst Wert auf Nachhaltigkeit und Ethik? Du fragst du nach „grünen“ Investment-Fonds in der Hoffnung, etwas Gutes für die Natur und Umwelt zu tun?

„Grün“ zu investieren ist schwer in Mode – und genau das macht die Auswahl für Anleger kompliziert. Und was bedeutet „nachhaltig“ investieren eigentlich?

„Es gibt keine einheitlichen Standards, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit sich ein Fonds als nachhaltig bezeichnen darf“, sagt Niels Nauhauser, Finanzexperte bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.
Die Anbieter dürfen selbst entscheiden, wie sie Nachhaltigkeit definieren und wie streng die Kriterien sein sollen. „Dabei geht es oft nicht darum, die Welt zu retten, sondern Rendite zu erwirtschaften und die Anleger zufriedenzustellen“, sagt Nauhauser. Viele Anbieter verpassten ihren Produkten deshalb lediglich einen grünen Anstrich, in der Hoffnung, dadurch den Verkauf anzukurbeln. „Blickt man hinter die Fassade, verstecken sich teilweise fragwürdige Methoden hinter der Titelauswahl.“

Wo du ein echtes nachhaltiges Unternehmen findest

Wer das Geld hat, hat die Macht.

Egal, was uns serviert wird, ob Nahrung oder Nachrichten: Gelenkt wird unsere globale Wirtschaft – und damit weitgehend unser ganzes Leben – von den mächtigen Herren der Finanzkonzerne.


Alleine die beiden größten Vermögensverwalter Blackrock und Vanguard verwalten zusammen über 12 Billionen (12.000.000.000) US-Dollar. Die Vermögen ihrer Kunden, dazu gehören auch Lebens-Versicherungs-Gesellschaften, Pensionsfonds und die Rücklagen der privaten Krankenversicherungen, wird bei den Vermögensverwaltern angelegt und soll einen möglichst hohen Ertrag einbringen, damit die Aktionäre ihre Freude haben.

Allein an den 30 Dax-Konzernen hält BlackRock Anteile im Wert von 59 Milliarden Euro. Bei acht dieser Firmen ist er der größte Einzelaktionär, darunter bei Allianz, Bayer und E.on.
Mit dieser Geldmacht steuern sie die Industrie und Wirtschaft und letztendlich unser aller Alltagsleben. Wie ein Virus durchdringt dieses gigantische Kapital immer gieriger und zerstörerischer unsere gesamte Wirtschaft. Gewinnmaximierung auf Teufel komm raus, heißt die Devise.

Egal, welche Lebensmittel du im Supermarkt kaufst, welches Auto du fährst – ob Benziner oder E-Auto – ob du über Telekom, Vodafone oder über Amazon, Google und Facebook deine Waren bestellst: Die Vermögensverwalter-Giganten haben die Aktionärsmacht im Haus. Auch an jeder Pille, die du dir einwirfst, bei sämtlichen Pharmaka oder Impfstoffen wird prächtig verdient. Es ist auch egal, welchen Lieferservice du wählst: Post, DHL, UPS, FedEx: Blackrock und Vanguard sind bei den größten Aktionären dabei.

Im Vergleich mit diesen globalen Finanzkonzernen ist der deutsche Nachhaltigkeits-Finanzmarkt nicht mehr als ein Glas Wasser im Ozean.

In welcher Welt willst du morgen leben?

Nein, an Covid 19 wird die Menschheit nicht aussterben. Aber vielleicht ist die Corona-Krise ein letzter, deutlich fühlbarer Hinweis, dass wir etwas ändern MÜSSEN!
In unserem Bewusstsein und in unserem Handeln, wenn wir den Ast auf dem wir sitzen, nicht vollständig absägen wollen.

Diese Krise nur irgendwie zu überstehen und auf einen fragwürdigen Impfstoff zu warten, um weitermachen zu können wie vorher, ist keine gute Idee! Die nächste, noch größere Katastrophe ist damit vorprogrammiert.

Allmählich dämmert es vielen, dass wir unseren Planeten nicht länger rücksichtslos ausbeuten und zerstören können. Unsere Erde ist zugepflastert mit Mega-Metropolen, in denen wir voll klimatisiert und perfekt digitalisiert Wohlstand leben. Zu den letzten Flecken unberührter Natur wollen wir möglichst billig hinfliegen und genießen können, wann immer wir wollen. Den Rest der verbliebenen Naturwälder zerstören wir für Palmöl-Plantagen und für billiges Fleisch.

Es genügt heute nicht mehr, wenn Einzelne den not-wendigen Umdenk- und Handlungsbedarf erkennen. Wir ALLE sind aufgefordert, unsere Lebensweise und unser Konsumverhalten, unsere Anspruchshaltung und Vollkasko-Mentalität zu hinterfragen und schleunigst zu verändern.

Überraschenderweise hat uns Corona extrem klar vor Augen geführt, dass wir von einem Tag auf den anderen ganz viel verändern können. Dinge, die noch vor Wochen politisch und ökonomisch unvorstellbar waren, sind plötzlich möglich.

Auch wenn die Maßnahmen sehr umstritten sind und wir heute noch nicht einmal ansatzweise ahnen können, wohin die Reise mit dem weltweiten Abwürgen der Wirtschaft und der offenen Geldschleusen letzten Endes führen wird:

Mit jedem Cent den wir einsetzen, entscheiden wir heute, in welcher Welt wir morgen leben wollen.

Es liegt in deiner Hand …

… Konzerne zu unterstützen, die auf Gewinnmaximierung aus sind, koste es was es wolle – oder in Unternehmen zu investieren, die verantwortungsbewusst Umwelt- und Klimaschutz den Vorrang geben, damit auch unsere Kinder und Enkel noch eine lebenswerte Zukunft haben.

 

5 Tipps für dich:

  1. Schaue dir die Anbieter von sogenannten „grünen“ Investments genau an: Ist nur das Mäntelchen grün oder wird wahrhaftig mit Herz & Seele zum Wohle von Mensch, Tier und Natur gewirtschaftet?
  2. Investiere direkt an der Quelle und spare Geld für Kosten.
  3. Partizipiere als Investor von einem höheren Ertrag, da keine Erträge an Aktionäre ausgeschüttet werden müssen.
  4. Fordere Transparenz über die jährliche Entwicklung von wirtschaftlichen Ergebnissen und Aktivitäten.
  5. Unterstütze die ethisch-nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen, weil wir Menschen die Natur brauchen für ein glückliches Leben.

Auf meiner Suche nach vertrauens- und glaubwürdigen Unternehmen durfte ich die Agronaro-Genossenschaft kennenlernen, die mit Herz und Verstand die industrielle Landwirtschaft mit klimaneutralen „Zaubergras“ Miscanthus, dem vielseitig nutz- und einsetzbaren Riesenschilf, von der Wurzel her verändert.

Ich bin selbst überzeugtes Mitglied der Agronaro Genossenschaft und empfehle sie dir in dieser Eigenschaft sehr gerne weiter.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann schreibe mir eine E-Mail mit deinem vollständigen Namen und deiner Telefonnummer, dann lade ich dich zum nächsten Live-Webinar ein, an dem du kostenfrei und unverbindlich teilnehmen kannst.

Für dein Geld und unsere wundervolle Erde!

JA, ich bin dabei

PS: Dein Portemonnaie wird es auch freuen:-) Lass dich überraschen!

Mit sonnigen Herzens-Grüßen aus der Pfalz,
Mrs. Happy Money

Ingrid

Nach Kategorien filtern

Wenn du mit mir persönlich sprechen möchtest,
sende mir bitte deine Nachricht über mein Kontaktformular 

Mit „Ingrid’s ganzheitlichen Finanztipps“ bekommst du 1–2 mal im Monat Anregungen und Impulse für mehr Sicherheit bei deinen finanziellen Entscheidungen.

Mein Willkommensgeschenk an dich: Mein Wohlstands-Ratgeber „Mit ECHTEN WERTEN Vermögen sichern und nachhaltig vermehren“ – die Essenz meiner Erfahrungen und Erkenntnisse aus 20 Jahren unabhängiger Finanzberatungs-Praxis.

Datenschutz

Danke für Dein Interesse! Deine Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätige die E-Mail in deinem Postfach.

Pin It on Pinterest